Ist die Amex Platinum aus Metall?

Ist die Amex Platinum aus Metall?

Die American Express (Amex) Platinum Card hat sich im Laufe der Jahre zu einem Synonym für Luxus und Prestige entwickelt. Viele Karteninhaber schätzen nicht nur die zahlreichen Vorteile und Prämien, die sie mit dieser Premium-Kreditkarte erhalten, sondern auch das physische Design und das Gefühl der Karte selbst. 

Eine der häufigsten Fragen, die sich Interessenten und neue Inhaber stellen, lautet: „Ist die Amex Platinum aus Metall?“

Die kurze Antwort:

Die Amex Platinum ist aus Metall gefertigt und wiegt 18.5 Gramm. Es handelt sich bei dem Material allerdings nicht um Platin sondern um Edelstahl, da eine Karte aus Platin für Amex sehr teuer in der Herstellung wäre und weniger gute Eigenschaften hätte.

Ein Stück Luxus in Ihrer Brieftasche

Der erste Eindruck zählt, und das gilt auch für Kreditkarten. Wenn Sie die Amex Platinum Card aus Ihrer Tasche ziehen, bemerken Sie sofort das zusätzliche Gewicht im Vergleich zu herkömmlichen Kunststoffkarten. Dieses Gewicht verleiht der Karte ein Gefühl von Qualität und Langlebigkeit. Es sendet auch eine unterschwellige Botschaft: Diese Karte ist etwas Besonderes.

Wen Sie noch mit dem Gedanken spielen, sich die Karte zu holen, lesen Sie sich mal in Ruhe unser Amex Platinum Schweiz Review durch.

Warum Metall?

Es gibt verschiedene Gründe, warum Kreditkartenunternehmen Metall für ihre Premium-Produkte wählen. Einer der Hauptgründe ist die Haltbarkeit. Metallkarten sind widerstandsfähiger gegen Abnutzung und Zerbrechen im Vergleich zu ihren Kunststoff-Gegenstücken. Darüber hinaus verleihen sie ein Premium-Gefühl, das mit Kunststoff schwer zu erreichen ist.

Die Amex Platinum besteht aus 18.5 Gramm Edelstahl. Damit ist sie die drittschwerste Kreditkarte der Welt nach der J.P. Morgan Reserve (27g) und der Luxury Card MasterCard Gold (22g)

Der Wechsel von Kunststoff zu Metall ist kein neues Konzept in der Kreditkartenbranche, aber American Express war eines der ersten Unternehmen, das diesen Schritt mit der Platinum Card unternahm. Dieser Schritt hat Nachahmer inspiriert, ähnliche Premium-Metallkarten auf den Markt zu bringen.

Fun fact: 

Ich habe uns das mal kurz durchgerechnet, und wenn die Amex Platinum Karte tatsächlich aus Platin hergestellt wäre, würde sich der Preis auf fast 1’300 Franken pro Karte belaufen.

Eigenes Rechenbeispiel

Wenn es Sie interessiert, können Sie auch unseren Beitrag zum Thema «Wie viele Amex Platinum Kreditkarten gibt es?» lesen.

Mögliche Nachteile von Metallkarten

Obwohl viele Menschen den Luxus und das Gewicht einer Metallkarte schätzen, gibt es auch mögliche Nachteile. Zum einen sind sie schwerer, was die meisten als toll empfinden, für manche Benutzer aber unpraktisch sein kann. Sie können ausserdem auch Probleme verursachen, wenn sie durch Sicherheitsscanner an Flughäfen oder anderen Orten gehen. Da man sein Portemonaie aber in der Regel ja sowieso ablegt bei der Kontrolle, ist das kein wirkliches Problem.

Sind Kreditkarten magnetisch?

Ein Vorteil von Edelstahl im Vergleich zu normalem Stahl ist, dass er nicht magnetisch ist. Aus diesem Grund ist auch die Amex Platinum nicht magnetisch. Andernfalls würde dies möglicherweise auch zu Problemen beim kontaktlosen Bezahlen führen. Ein weiterer Vorteil von Edelstahl ist, dass er nicht rostet. Somit ist die Karte sehr beständig und langlebig.

Fazit

Die Amex Platinum Card aus Metall bietet zweifellos ein einzigartiges und luxuriöses Erlebnis für ihre Benutzer. Für viele Inhaber ist das zusätzliche Gewicht und die Haptik der Karte ein Zeichen von Qualität und Prestige. Es ist jedoch immer wichtig, die praktischen Aspekte bei der Entscheidung für oder gegen eine solche Karte zu berücksichtigen.

Wenn Sie noch mehr zum Thema Kreditkarten wissen wollen, werfen Sie einen Blick auf unseren Artikel zum Thema: In der Schweiz mit Amex bezahlen.

Ist die Amex Platinum aus Metall? – Ja, sie ist aus Edelstahl und wiegt 18.5 Gramm.

Similar Posts