Ist Mastercard auch eine Kreditkarte? – Simpel erklärt

Ist Mastercard auch Kreditkarte?

In der Welt der Finanzen und des bargeldlosen Zahlungsverkehrs sind die Namen Mastercard und Visa weit verbreitet. Was geht alles unter den Namen Mastercard?

Die Kurzfassung:

Mastercard ist ein Unternehmen, dass verschiedene Zahlungskarten herausgibt. Darunter sind beispielsweise Kreditkarten, Prepaid-Karten und Debitkarten. All diese Karten werden umgangssprachlich «Mastercard» genannt.

Wenn Sie noch mehr erfahren wollen, lesen Sie den vollen Artikel. Wir gehen sowohl auf die Firma Mastercard, als auch auf die ausgegebenen Karten, einwenig genauer ein.

Mastercard in der geldbörse

Was ist Mastercard?

Mastercard ist ein globales Zahlungs- und Technologieunternehmen, das im Finanzsektor tätig ist. Es wurde in den 1960er Jahren gegründet und hat seinen Hauptsitz in Purchase, New York, USA.

Die Hauptfunktion von Mastercard besteht darin, als Vermittler zwischen Händlern und Kartenausstellenden Banken zu agieren, indem sie Zahlungstransaktionen verarbeitet. Wenn ein Kunde eine Mastercard verwendet, um einen Kauf zu tätigen, übermittelt Mastercard die Zahlungsinformationen von der Händlerbank zur Bank des Karteninhabers und umgekehrt. Dies ermöglicht eine schnelle und sichere Abwicklung der Transaktion.

Mastercard konkurriert auf dem globalen Markt mit anderen grossen Zahlungsnetzwerken wie Visa und American Express, wobei jede Marke ihre eigenen Merkmale und Dienstleistungen bietet. Mastercard ist in mehr als 210 Ländern und Gebieten weltweit vertreten und ermöglicht Zahlungen in zahlreichen Währungen, was sie zu einem wichtigen Akteur im Bereich der globalen Finanzdienstleistungen macht.

Kartentypen von «Mastercard»

Kartentypen von Mastercard

💳 Kreditkarten

Bei einer Mastercard Kreditkarte handelt es sich um eine Zahlungskarte, die es dem Inhaber ermöglicht, Waren und Dienstleistungen auf Kredit zu kaufen. Die ausgegebenen Beträge müssen später zurückgezahlt werden, entweder in voller Höhe oder in Teilzahlungen, wobei Zinsen anfallen können.

Mastercard Kreditkarten werden weltweit akzeptiert und bieten verschiedene Vorteile wie Bonusprogramme, Versicherungsleistungen und Sicherheitsmerkmale. Sie bieten Flexibilität in Bezug auf Zahlungsmöglichkeiten und Liquidität. In der Schweiz ist beispielsweise die Certo Mastercard eine bekannte Kreditkarte.

💳 Debitkarten

Mastercard Debitkarten ermöglichen es, direkt auf das eigene Bankkonto zuzugreifen und Zahlungen vorzunehmen oder Bargeld abzuheben. Im Gegensatz zu Kreditkarten wird kein Kredit gewährt, sondern das vorhandene Guthaben verwendet.

💳 Prepaid-Karten

Prepaid-Karten von Mastercard müssen vor der Nutzung mit einem Guthaben aufgeladen werden. Diese Karten bieten eine gute Ausgabenkontrolle, da nur das aufgeladene Guthaben verwendet werden kann. Sie werden auch oft verwendet, weil man ohne Kreditkarte oft nicht online bezahlen kann.

Bezahlen mit Mastercard

💳 Business- und Firmenkarten

Mastercard bietet auch spezielle Karten für Geschäftskunden, die auf die Bedürfnisse von Unternehmen zugeschnitten sind. Diese können Funktionen wie Ausgabenmanagement und Berichterstattung enthalten.

Fazit 🎓

Mastercard ist ein vielseitiges Zahlungsmittel, das verschiedene Arten von Karten umfasst. Neben den traditionellen Kreditkarten, die weltweit für ihre Akzeptanz und zusätzlichen Vorteile wie Bonusprogramme und Versicherungsleistungen bekannt sind, bietet Mastercard auch Debit- und Prepaid-Karten an.

Diese alternativen Kartenformen erlauben direkten Zugriff auf Bankkonten oder nutzen vorab aufgeladenes Guthaben und bieten so eine flexible Lösung für unterschiedliche finanzielle Bedürfnisse.

Darüber hinaus hat Mastercard spezielle Kartenprodukte für Geschäftskunden entwickelt, die auf die spezifischen Anforderungen von Unternehmen zugeschnitten sind.

Somit steht Mastercard für ein breites Spektrum an Zahlungslösungen, das über die herkömmliche Kreditkarte hinausgeht und vielfältige Finanztransaktionen weltweit ermöglicht.

Similar Posts